Komposttoilette „Luxus“


Komposttoilette „Luxus“

Artikel-Nr.: 1113

Auf Lager
Lieferzeit: 4-7 Werktage

175,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Die geruchlose Alternative zur Wassertoilette

Anstatt der Wassertoiletten nutzten die früheren Hochzivilisationen Südamerikas Kompost-Toiletten. Als Fermentationshilfe wird dabei eine Mischung aus Kohle und EM-aktiv verwendet. Dies ermöglicht eine geregelte und geruchsarme Fermentation. Nach der Reifungsphase kann die wertvolle schwarze Erde als Kompost verwendet werden.

Dieses Wissen wurde wieder neu belebt.

Mit dem Einsteiger-Set bekommen Sie alles für den sofortigen Start der eigenen Terra Preta Herstellung:
Lieferumfang: ‚Luxus‘-Komposttoilette, 1 x Wechseleimer (weiß 22 L), 3 x 3 L RoPro-Streu, 1 x Tasse , 1 x Urinflasche für die Frau, 1 x Urinflasche für den Herrn und 1 x EM-aktiv 1 l Flasche

Das Luxus-Toiletten Set besteht aus dem Toilettengehäuse mit Sitzbrille und Deckel, Sammelbehälter 22 l mit dichtem Deckel
Maße: 50 cm tief, 39 cm breit, 47 cm hoch,
46 cm Sitzhöhe, Inhalt 22 l
Material: Eimer und Deckel aus PE; Gehäuse, Sitz und Klappdeckel aus ABS-Kunststoff

Der Wechseleimer hat einen dicht schließenden Deckel, der für die gesteuerte Fermentation sehr wichtig ist. Für die verlängerte Fermentation zur Herstellung von Terra Preta ist ein zweiter Wechseleimer sehr sinnvoll. In Kombination mit Preta-Streu füllt man den 22 l Eimer als Einzelperson in 1-2 Monaten. Dann kann man die gefüllten Eimer noch 2-8 Wochen durchfermentieren lassen.,

12 kg
40 x 40 x 90 cm

Anwendung:
Diese Komposttoilette ermöglicht Ihnen Ihre Exkremente so aufzuwerten, dass Sie sie als Dünger nutzen können. Auf jede Schicht Organik streuen Sie RoPro-Streu. Dies fördert die Fermentation und verhindert schlechte Gerüche. Kot und Harn müssen strikt getrennt werden.
Der Harn kann verdünnt als Blattdünger verwendet werden.

1. Schritt – Fermentation der Feststoffe:
Der Kot fermentiert bei Raumtemperatur unter Luftabschluss mindestens 6 Wochen.

2. Schritt – Vererdung des fermentierten Materials:
Nach der Fermentationsphase wird der Eimer geleert. Schütten Sie das Material zur Vererdung aus und bedecken Sie den Inhalt mit ausreichend Erde ab.Beachten Sie, dass direkter Bodenkontakt gewährleistet ist – dies ermöglicht der Bodenfauna in das organische Material einzudringen und es zu Erde zu wandeln. Decken Sie Ihr Umsatzlager ab, um Nährstoffauswaschungen durch den Regen zu vermeiden.

Dieser Vorgang passiert unter aeroben Bedingungen. Während dieser Phase der Vererdung (ca. 4-12 Wochen) wird der Kot hygienisiert, Medikamentenrückstände und andere werden durch das Bodenleben bereinigt. Studien der Uni Leipzig zeigten, dass die Hygienisierung nach 8 Wochen abgeschlossen ist. Selbst Spulwürmer sind dann nicht mehr überlebensfähig.

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Produkte, Haushalt